Drehleiter (DL 30h)

 

Die Drehleiter von Typ Magirus Deutz war fast 10 Jahre lang bei uns im Einsatzdienst. Im Dezember 1998 holten wir sie aus Ulm, wo sie eine Komplettrevision hinter sich hatte. Mit ihr fuhren wir 220 Einsätze, wobei die DL 119 Betriebsstunden und 6685 Kilometer absolvierte.

In all den Jahren war sie uns eine große Hilfe. So konnten die Einsatzzeiten bei Sturmschäden drastisch gesenkt werden, da Bäume über Gebäude schnell und sicher abgetragen werden konnten und bei vielen Dorffesten oder anderen Feierlichkeiten war sie trotz ihres Alters immer ein Blickfang. Eine Menschenrettung mittels der DL war in all den Jahren nie nötig.

Undank und verständnisloses Fauchen mussten wir allerdings von einigen geretteten Katzen über uns ergehen lassen. So machte sich eine Katze, die in einer Dachrinne gefangen war, nach ihrer Befreiung sogleich aus dem Staub und eine andere wehrte sich mit ihren Krallen. Eine dritte schaute nur ungläubig vom Baum herab, als wir vorfuhren. Als wir mit dem Korb kurz vor ihr waren, kletterte sie von alleine vom Baum herunter.
 
Bezeichnung Drehleiter DL-30h
Fahrgestell Magirus Deutz 170D12F
Aufbau Magirus (Ulm)
Länge/Breite/Höhe (mm) 9600/2450/k.A.
Motorleistung (kw) 125
Gewicht (leer/gesamt) 11570kg/12600kg
Antrieb Strassenantrieb
Besatzung 1/5
Feuerlöschkreiselpumpe -
Baujahr 1971
in Dienst gestellt 06.12.1998
außer Dienst gestellt 15.05.2008
Ausrüstung abnehmbarer Korb, Rollgliss, Sprungretter