Einsatzleitwagen (ELW-K)

 

Der ELW-K gehörte eigentlich dem Förderverein. Die Kameraden konnten ihn aber auch bei Einsätzen nutzen. Er wurde vorwiegend zum Nachschub von Verpflegung bei längeren Einsätzen genutzt. Mit ihm fuhren die Kameraden auch zu Lehrgängen nach Eisenhüttenstadt.

Auf ihm waren die Unterlagen für Schwerpunktobjekte des ehemaligen Amtes hinterlegt. Auf dem eingebauten Tisch konnten diese im Einsatzfall schnell ausgebreitet werden. Somit war er auch eine Erleichterung für die Einsatzleitung.

Nach einem Verkehrsunfall wurde er Anfang 2003 außer Dienst gestellt und bei einer Ausbildung zur technischen Hilfeleistung mittels Schere und Spreizer zerkleinert.
 
Bezeichnung Einsatzleitwagen (ELW-K)
Fahrgestell Volkswagen T2
Aufbau Eigenaufbau/-umbau
Länge/Breite/Höhe (mm) 4570/1845/k.A.
Motorleistung (kw) 51
Gewicht (leer/gesamt) 1510kg/2460kg
Antrieb Strassenantrieb
Besatzung 1/6
Feuerlöschkreiselpumpe -
Baujahr 1988 / 2000 Umbau zum ELK-K
in Dienst gestellt 14.07.2000
außer Dienst gestellt 11.01.2003
Besonderheiten -