offizielle Fahrzeugübergabe durch den Oberbürgermeister Jann Jakobs

 

Am Samstag, den 03. Mai 2014 fand um 13:00 Uhr die offizielle Übergabe des neuen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) 20/16 in Groß Glienicke statt.  Der Oberbürgermeister Jann Jakobs, der Fachbereichsleiter Feuerwehr ,Wolfgang Hülsebeck, und der Geschäftsführer des Kommunalen Fuhrparkservice (KFP), Jürgen Retzlaff, wurden dazu im Vorfeld mit dem neuen HLF 20/16 durch den Hauptmaschinisten, René Tarrach, von der Hauptwache der Feuerwehr Potsdam abgeholt. Das Eintreffen des neuen HLF 20/16 mit dem Oberbürgermeister wurde selbstverständlich auf den letzten Metern optisch und akustisch mit Blaulicht und Martinshorn angekündigt. Die Kameraden der FF Groß Glienicke und die Gäste warteten bereits an der Feuerwache Groß Glienicke. Unter den Gästen war der Ortsvorsteher Franz Blaser, weitere Mitglieder des Ortsbeirates, verschiedene Kommunalpolitiker der Stadt Potsdam und einige Bürger des Ortsteiles Groß Glienicke. Des Weiteren waren die Kameraden der 15 Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Potsdam und der Potsdamer Feuerwehrverband e.V. eingeladen worden. Leider sind nur Vertreter von 4 Freiwilligen Feuerwehren (Babelsberg-Klein Glienicke, Drewitz, Fahrland und Satzkorn) anwesend gewesen. Nach dem Eintreffen wurde dann durch den Oberbürgermeister Jann Jakobs in einer kleinen Rede, der symbolische Zündschlüssel vom Löschfahrzeug an den Fachbereichsleiter Feuerwehr Wolfgang Hülsebeck übergeben. Dieser nutzte ebenfalls die Gelegenheit einige Worte an die Kameraden der FF Groß Glienicke zu richten bevor er den Schlüssel an den Ortswehrführer Jan von Bergen übergab. Der Ortswehrführer bedankte sich in seiner Rede bei den Kameraden für die geleistete Arbeit in der Vergangenheit und speziell bei dem Arbeitskreis, welcher sich um die Fahrzeugbeschaffung gekümmert hatte. Zum Schluß übergab er den Zündschlüssel an den Hauptmaschinisten René Tarrach und wünschte allzeit gute Fahrt mit dem neuen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug. Der Hauptmaschinist öffnete die Rollläden und gab das Löschfahrzeug zur Besichtigung frei. Jeder hatte jetzt die Möglichkeit sich die neue Technik anzuschauen und ggf. Fragen zu stellen. Für die Besucher hatten die Kameraden Getränke, Bratwürste und Buletten vorbereitet. Somit hatte jeder die Möglichkeit sich vor dem Heimweg etwas zu stärken.