Staffel-Sieg beim Saisonauftakt vom Kräftemessen der toughesten Feuerwehrleute!

Am 20./21.6.2019 fuhren zwei unserer Kameraden, Thomas und Marie, zu den FireFit Championchips nach Rodgau bei Frankfurt a.M. und traten gegen Feuerwehrler aus ganz Europa an. Bei dem aus Kanada stammendem Wettkampf bzw. dem US-amerikanischen Pendant „Firefighter Combat Challenge“ wird folgender Parcours mit voller Feuerwehr-Schutzausrüstung samt angeschlossenem Atemschutzgerät in einem Stück gegen die Zeit absolviert:

 

1. ein 19 kg schweres Schlauchpaket wird geschultert und auf einen 12m hohen Treppenturm getragen und oben abgelegt

2. ein ebenfalls 19 kg schwerer Schlauch wird an einem Seil hochgezogen und in eine Box gelegt, danach der Turm abgestiegen

3. ein 72,5 kg schweres Gewicht wird mit einem Hammer 1,5 m nach hinten geschlagen

4. ein Slalomparcours wird gerannt, danach ein mit Wasser gefüllter Schlauch aufgenommen, ca 25 m gezogen und ein Ziel bespritzt

5. ein 80-85 kg schwerer Dummy wird aufgenommen und in einem Rettungsgriff 30 m rückwärts in‘s Ziel gezogen.

 

Im Einzellauf konnte Marie bei den Frauen nach Norwegen und Tschechien den 3. Platz und Thomas in seiner Altersklasse bei den Männern den 5. Platz erkämpfen. 

In der Staffelwertung, wo 3-5 Wettkämpfer hintereinander als Mannschaft laufen, erzielten die beiden mit zwei Kameraden von anderen Wehren als Team (von 13 Mix-Staffeln, also Frauen und Männer zusammen) im K.O.-System den Sieg!

Es waren 2 tolle Tage voller Action, Schweiss und netter Gespräche - und es bleibt die Vorfreude auf die nächste Combat Challenge!